Großzügige Spende und ein herzliches „Vergelt's Gott“

Am Mittwoch, den 26.09.18, nach der wöchentlich stattfindenden Andacht im Haus Steinwaldblick durfte, stellvertretend für die Heimleitung, die Verantwortliche des Sozialen Dienstes Monika Forster eine großzügige Geldspende von Gabriele Lang entgegennehmen.

Ein mit einer liebevollen Widmung an ihre Eltern versehenes Kondolenzbuch war Teil der Spende. Diese verbrachten ihren Lebensabend im Haus Steinwaldblick.

Das Kondolenzbuch, welches in der Hauskapelle ausliegt, soll künftig allen Bewohnern die Möglichkeit geben, sich einzutragen und sich somit nicht nur, von den verstorbenen Mitbewohnern zu verabschieden, sondern auch deren Angehörigen ihre Anteilnahme zu bekunden.

Die Geldspende soll für den Blumenschmuck der Hauskapelle, sowie für die Gestaltung und Pflege, der im Garten angelegten „Erinnerungssteine“ für verstorbene Bewohner Verwendung finden. 

Gabriele Lang teilte den anwesenden Bewohnern mit, sich auch weiterhin im Hause Steinwaldblick zu engagieren. Sei es bei Lesestunden, Brett,- oder Kartenspielen oder einfach nur, um gemütlich beieinander zu sitzen, zu plaudern und zu lachen.

Denn, so die Worte von Frau Lang, gäbe es nichts Wichtigeres im Leben, als täglich ein wenig Freude zu verspüren, ein freundliches und von Herzen kommendes Lächeln zu erhalten.

Gabriele Lang bedankte sich nochmals von Herzen bei allen Angestellten für die gute Zeit, die ihre Eltern im Haus Steinwaldblick verbrachten.