Haus Steinwaldblick sagt Danke für das Jahr 2018 und wünscht ein frohes und gesundes 2019

Im Laufe eines Jahres bleibt für so manches viel zu wenig Zeit. Die Arbeit bestimmt den Tagesablauf. Es bleibt oft keine Zeit, um ausreichend Danke zu sagen und vieles wird zur Selbstverständlichkeit.
Das Team des „Hauses Steinwaldblick Wiesau“ möchten SIE wissen lassen,
wie sehr Ihr Engagement, Ihr Einsatz, Ihre Unterstützung und Hilfe, sei es nun in Form von Sach- oder finanziellen Spenden oder Ihrer ehrenamtlichen Tätigkeiten geschätzt wird.

Ein von Herzen kommendes „Vergelt´s Gott“ geht an Bürgermeister Toni Dutz, für die Spende des diesjährigen Christbaumes für unser Haus.

Danke an die Seniorenbeauftragte, Irmgard Hegen, die trotz ihres hohen Alters uns noch immer mit Rat und Tat zur Seite steht.

Nicht zu vergessen der katholische Frauenbund Wiesau, der den diesjährigen Weihnachtsbasar unseres Hauses unterstützte und den gesamten Erlös an die Bewohner spendete. Danke auch an die Angehörigen, die mit Bastelarbeiten den Basar bereicherten wie zum Beispiel Melanie Ulrich.

Ein besonderer Dank geht an dieser Stelle auch an Gabriele Lang. Auch und vor allem für Ihre ehrenamtliche Tätigkeit bei unseren Bewohnern.

Danke auch an eine anonyme Gönnerin, die mit ihrer Spende den Erlös des Weihnachts-Basars zu einer glatten Summe aufrundete.

Nicht zu vergessen, Ewald Oppl, der auch in diesem Jahr, ehrenamtlich den Nikolaus und das Hankerl bei unseren Festen spielte.

Pfarrer Maximilian Roeb sowie  Pfarrer Martin Schlenk ebenso ein Vergelt´s Gott für die immer schön gestalteten Gottesdienste in unserer hauseigenen 
Kapelle.
Die Liste der Vereine und Menschen, bei denen wir uns nochmals bedanken möchten ist um vieles länger, als das die Namen alle in nur einen Artikel passen würden.

Um nur noch einige, zumindest stellvertretend für alle zu nennen: „Ein großes Danke auch an: den "Häusl Club Leugas", den Kindergärten St. Josef und St. Elisabeth. Danke auch an Vereine wie: „D´Waldnabtaler" oder Christa Holm mit ihrem Bambini-Chor,Christa Hinz mit ihren Kindern und das Ensemble Thomas Plank, die gerade zur Vorweihnachtszeit unseren Bewohnern eine große Freude, mit Musik und Gesang machten.

Auch an all unsere Mitarbeiter, die mit viel Liebe und Herz für das Wohlbefinden unserer Bewohner sorgen, ein herzliches Dankeschön.

Stellvertretend, für all die lieben und hilfsbereiten Menschen,die 2018 an unser Haus und unsere Bewohner gedacht haben. Alle Vereine und Personen mit Fotos aufzuzeigen, würde leider den Rahmen sprengen.

Begeisterung

Es geht nicht darum, Dinge zu tun, die wir noch nie getan haben, nur um etwas Neues zu erleben. Wichtiger ist es, Dinge zu tun, für die wir brennen. Begeisterung ist ein Lebenselixier.
So sagte Peter Ustinov: „Es ist von grundlegender Bedeutung jedes Jahr mehr zu lernen als im Jahr davor!“

Auch unser Team lernt von Jahr zu Jahr dazu,was bei unseren Bewohnern Freude hervorruft.

Danke liebes Team

Danke an die Leitungen, die jederzeit ein offenes Ohr für die Anliegen der Bewohner, Angehörigen und Mitarbeiter haben.

Danke an die Pflegekräfte, die unermüdlich, Tag und Nacht, mit Herz und Seele für die Bewohner da sind.

Danke an den sozialen Dienst, für die gute Betreuung der Bewohner und die Organisation unserer Feste und Feiern das ganze Jahr über.

Danke an unser Team aus der Küche, die täglich für das leibliche Wohl unserer Bewohner sorgen.

Danke an unsere Servicekräfte, die unsere Bewohner täglich umsorgen.

Danke an unsere Reinigung, die immer für Sauberkeit und Ordnung sorgen.

Danke an unsere Haustechnik, die alles was nicht passt, passend macht.