Waidhaus helau!!!

Die Narren sind los in Waidhaus und auch das Seniorenhaus im Naturparkland bleibt nicht verschont.
Bereits einige Tage vor dem „naschn Pfinster“ verfielen die Bewohner und Mitarbeiter in rege Betriebsamkeit. Der Speisesaal wurde fleißig geschmückt, Masken gebastelt und eine (alkoholfreie) Bowle in Auftrag gegeben. Dann am Donnerstag, den 28.02.2019 gegen 14:00 Uhr war es endlich so weit. Hausmusikant Helmut Moll spielte mit der Quetschen auf und der ganze Saal sang die altbekannten Lieder mit. Es wurde geschunkelt und so manch einer schwang sogar das Tanzbein. Nach der ersten Runde gab es Kaffee und Krapfen, damit gestärkt weiter gefeiert werden konnte. Gegen 16:00 Uhr stieg langsam die Spannung. „Kummer denn die Ausackerer des Gouer niert?“ fragte ein Bewohner. Dank der modernen Technik konnte in Erfahrung gebracht werden, dass diese sich noch im örtlichen Pflanzen Stadl befanden. Damit die Wartezeit sich etwas verkürzte, gab es noch Windbeutel und Bowle. Dann war es so weit, die Ausackerer waren da, diese brachten ihre diesjährige Prinzessen „Girschl die Erste“ in Form einer Puppe mit. Nach ein paar standesgemäßen Liedern und Rufen wurden noch Heimleiterin Martina Kiendl und Pflegedienstleiterin Kathrin Schürner mit Schuhcreme angeschwärzt. Ein Mitglied der wilden Narrenmeute schaffte es, sich Zugang zum Büro zu verschaffen und auch die Verwaltungskraft Eva Gilch „anzuschwärzen“.