Rädelstraße on Tour

Ein unterhaltsamer Ausflug mit dem Niederflurbus der Plauener Omnibusbetriebe in den Botanischen Garten nach Hof

Lange war es ausflugstechnisch sehr ruhig in der Rädelstraße. Kleinere Touren in die Stadt gibt es bei uns natürlich jede Woche, im Mai war jedoch ein richtiger Höhepunkt für die Bewohner und Mitarbeiter in die Natur geplant. 

Wir starteten am Donnerstag geschniegelt und gebügelt mit dem Niederflurbus der Plauener Omnibusbetriebe. Bei strömenden Regen wurden 16 Rollstuhlfahrer auf die Sitze umgesetzt. Während die Rollstühle in einem Begleitfahrzeug transportiert wurden, gab es im großen Bus jede Menge zu erzählen und zu lachen. Die 40 Minuten Fahrtzeit vergingen wie im Fluge und unmittelbar nach Abfahrt erreichten wir den „goldenen Westen“. Alle Bewohner konnten sich noch gut an die früheren kilometerlangen Staus zwischen Großzöbern und Uhlitz erinnern.

Auch in Hof wurden wir von Regenschauern empfangen, doch das konnte uns nicht schrecken und so teilte sich die Gruppe bei Eintreffen im botanischen Garten. Bei Sauerbraten und Klößen oder Hackbraten mit Pilzen im Narturheilverein Hof e.V. schlemmte die eine Gruppe im Warmen,  während die anderen die vielen Pflanzen bestaunen konnten. Von Heilpflanzen über einen Felsengarten bis hin zum Teich, inklusive malerischer Trauerweide, gab es im botanischen Garten allerhand zu  sehen. Natürlich musste keiner Hunger leiden und der anschließende Tausch der Gruppen verlief reibungslos, so konnte die zweite Gruppe den Garten auch ohne Regen bestaunen.

Ein wenig fröstelnd erreichten alle Bewohner, Mitarbeiter und Angehörige den Bus. Alle Rollstuhlfahrer in die Sitze, Rollstühle in den Transporter und ab in den „Osten“. Abfahrt und Ankunft in Plauen war auf dem Neustadtplatz, das hielt für alle Mitarbeiter noch einen anspruchsvollen Fitnesslauf rund 2 km bergauf bereit. Glücklich und zufrieden trafen alle nach 6 Stunden wieder in der Seniorenresidenz ein.

Die Angehörigen lobten und dankten den Mitarbeitern, denn so ein Ausflug ist nicht einfach zu stemmen. Die Organisation die dahinter steckt, sieht keiner. Ohne die tatkräftigen Mitarbeiter wäre dies gar nicht möglich!!!!

Für die  Rädelstraße ist schon der nächste Busausflug gebucht: Im Oktober geht es nach Mödlareuth – 30 Jahre Mauerfall sind ein Grund die Mauerreste des geteilten Dorfes zu besuchen.

Sie möchten älteren Damen und Herren etwas zurück geben, gemeinsam pflegen und hegen, Ausflüge gestalten und durchführen?
Dann bewerben Sie sich:

ESB – Seniorenresidenz Plauen GmbH
Rädelstr. 9
08523 Plauen

Mail:
heimleitung(at)esb-seniorenresidenz-plauen.de